„Freiheitsentziehende Maßnahmen. Muss das denn sein?“

Selbstbestimmung und Freiheit sind ein hohes Gut. Sich nach eigenen Vorstellungen frei bewegen und artikulieren zu können, gehört zu den Grundrechten des Menschen die in allen Lebensbereichen unbedingt zu respektieren sind.

Das Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflegepraxis anzutreffen sind, ist unstrittig. Doch was sind Freiheitsentziehende Maßnahmen und warum werden sie angewendet? Das diese Form der existentiellen Gewalt häufig unbewusst stattfindet rechtfertigt ihre Anwendung nicht. Daher ist es notwendig, die Ursachen und Gründe für Freiheitsentziehende Maßnahmen zu kennen und das eigene Verhalten darauf einzustellen.

Neben den korrekten rechtlichen Grundlagen für eine solche Maßnahme ist es jedoch zunächst unabdingbar Möglichkeiten zu suchen, um eine Freiheitsentziehung zu vermeiden.

Welche Alternativen und pflegerische Interventionen sind möglich und wie können diese in den Pflege- und Betreuungsprozess integriert werden?

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN…?

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

+49 (0) 160 946 929 87
+49 (0) 5241 99 72 100
info@demenz-pflegeschulung.de