„Psychische Störungen im Alter“ – Was nun?

Die Menschen, die durch professionelle Pflegeleistungen in Ihrer Lebensgestaltung unterstützt werden müssen, werden immer älter. Somit steigt auch die statistische Wahrscheinlichkeit an einer Demenz zu erkranken. Immer häufiger haben Beschäftigte in der Altenhilfe es somit mit der häufigsten psychischen Störung im Alter zu tun, der Demenz. Viele der Anzeichen dieser Erkrankung können jedoch auch ein Hinweis auf andere psychische Störungen sein.

Denn auch viele Menschen im höheren Lebensalter leiden an psychischen Störungen ohne eine Demenz zu entwickeln. Darüber hinaus birgt auch das Altern an sich Risiken, sich psychisch zu verändern. Zusätzlich können Menschen mit Demenz auch verschiedene psychiatrische Störungen im Verlauf der Erkrankung erleben.

Psychische Störungen wirken sich jedoch immer, unabhängig von der jeweiligen Ursache, auf das Denken, das Fühlen und das Handeln aus und beeinträchtigen somit die Wahrnehmung und nicht zuletzt das Wohlbefinden.

Die besondere Herausforderung für Pflegekräfte liegt darin, diese Unterschiede zu erkennen und Ihnen im Umgang und Verhalten Rechnung zu tragen.

Diese Schulung vermittelt das notwendige Basiswissen zum Thema Geronto – Psychiatrische Veränderungen und verbindet es mit sozialpflegerischen Grundqualifikationen. Psychosoziale Grundkenntnisse für den Umgang mit psychisch veränderten Klienten zu vermitteln gehört ebenso zu den Inhalten dieser Schulung.

Sie sollen in die Lage versetzt werden Krankheitsbilder zu unterscheiden und Ihr Handeln darauf abzustimmen. Sie sollen sensibilisiert werden, differenziert zu Beobachten und diese Beobachtungen angemessen zu beschreiben und Dokumentieren zu können.

Aber auch die eigene Haltung und Ihre Einstellung im Bezug auf psychische Veränderungen und Störungen werden thematisiert, da sie einen erheblichen Einfluss auf den Umgang mit psychisch kranken Menschen haben.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN…?

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

+49 (0) 160 946 929 87
+49 (0) 5241 99 72 100
info@demenz-pflegeschulung.de